Astrosophie

Im Gegensatz zur herkömmlichen Astrologie, die aufgrund von Prognosen und Aussagen die Illusion schafft, das Leben mit größerem Erfolg meistern zu können ohne an sich selbst zu arbeiten, liefert das von Randolf M. Schäfer entwickelte System einen Erkenntnisschlüssel und lässt den Menschen eine befreitere Weltsicht annehmen. Denn jeder Mensch trägt das Potenzial zur Erneuerung und Veränderung in seiner Anlage.
Mit dem astrosophischen Symbolschlüssel vermag man die Wirkmechanismen, die im Menschen wie auch im Universum walten, zu erkennen. Man erkennt, dass die gleichen aufbauenden und abbauenden Kräfte, die in der Natur wirksam sind, auch auf der psychischen, der körperlichen sowie auf der weltlichen Erlebnisbühne eines jeden Individuums ihren Ausdruck finden.

Die astrosophische® Signaturenlehre

Randolf M. Schäfer hat die astrosophische Symbolkunde 1988 begründet. Dieses Erkenntnissystem wurde von ihm in langjährigen Studien der hermetischen Philosophie und Alchemie entwickelt und ausgearbeitet. Die Besonderheit des Lehr- und Beratungssystems liegt darin, dass Randolf M. Schäfer die Astrologie als Archetypenlehre in ihrem ursprünglichen Sinne wiederbelebt hat.
Die Uridee der astrologischen Arbeit gilt der Selbsterkenntnis und der Bewusstwerdung. Randolf M. Schäfer benannte das System aus diesem Grund "Astrosophie" (ein Begriff, den auch Artur Schult herausstellte), um eine Abgrenzung zu der üblichen Form der Astrologie zu schaffen.

Mit dem Wissen um die Urkräfte, die in jedem Leben wirken, versteht man, dass jede individuelle Existenz eine wachsende Gestalt besitzt, weil unser Leben von den Wirkmechanismen unserer Seele geprägt wird, die sich aus dem Wesenskeim von innen heraus in die Zeit hinein ergießen. Wir erfahren dies als eine Verkettung schicksalhafter Begebenheiten, die in der Summe unser individuelles Leben ausmachen.
Viele Bereiche unserer Seelenmatrix liegen im Schatten unseres Bewusstseins und kleiden sich in Erleidenssituationen, in Symptome oder in Beziehungen zu Mitmenschen ein. Begegnungen mit Menschen wie Mutter, Vater, Geschwister, Freunde, Kollegen usw. und verwickeln den Menschen in Themen an denen er zu wachsen vermag - mit denen er sich bewusst auseinandersetzen sollte.

Geschieht dies, dann verwandelt sich das Leben in einen aufbauenden Strom, der uns in Einklang mit unserem Sein führt. Denn ein zentrales geistiges Gesetz in unserem Universum ist das Recht auf Wachstum und Entfaltung. Dies lässt sich in der pulsierenden Zelle bis hin zur gesamten Dynamik des Universums beobachten und ist somit gleichermaßen auch auf die Existenz des Menschen übertragbar. Damit dieses universelle Anrecht im Leben eines Individuums seinen Ausdruck finden kann, braucht es Kraft und Energie, die rechte geistige Haltung und einen Erkenntnisschlüssel, der uns den Weg zu unserer inneren Bestimmung weist.

Mittels der Astrosophie vermag man die Muster zu erkennen, mit denen man sich stets in gleicher Weise verstrickt, weil man in Eigenblindheit gefangen ist. Man findet somit zu einem Schlüssel, diese alten Raster zu verändern, um neu zu werden. Man wird sich der immer wiederkehrenden ähnlichen Lebensdynamik bewusst und vermag mit dem Wissen um die verborgenen Seelenmuster einen Entfaltungsweg einzuschlagen, der einen zur eigentlichen inneren Bestimmung führt. Die Astrosophie ist ein Instrument, das den Menschen auf seinem Lebensweg zu befreien vermag, sie agiert nicht gegen die Bedingungen des Lebens, sondern arbeitet mit ihnen. Das ist ein gravierender Unterschied zu vielen therapeutischen Ansätzen und den üblichen Umgangsweisen vieler Menschen mit ihrem Leben.

Die astrosophische Betrachtungsweise akzeptiert das Erlebte als eine Möglichkeit des Wachstums, aus dem ein Heilwerdungsprozess entstehen kann, indem man die Geschehnisse nicht von sich separiert sieht, sondern einen direkten Bezug zu seinem Unbewussten herstellt. Die daraus erwachsenden Erkenntnisse verhelfen dazu, eine Korrektur des Selbstbildes vorzunehmen, um die inneren Seelenaufträge besser einlösen zu können. Denn in den meisten Fällen decken sich die persönlichen Ideale und Ziele des Menschen nicht mit dem inneren Seelenmuster und den bestehenden Geburtsaufträgen. Durch diese Kluft geraten viele Menschen durch ihr subjektives Handeln aus der Ordnung ihres Geburtsmusters, was sich darin auswirkt, dass in ihrem Leben manches „schief läuft“. Gelingt es dem Menschen, den Einklang mit seinem Seelenmuster herzustellen, wandelt sich der Lebensfluss in eine aufbauende Dynamik, weil der Mensch im Sinne seiner inneren Seelenmatrix in Wahrheit mit sich lebt und damit in Harmonie mit seiner inneren Ordnung.
Die Astrosophie ist somit als ein Bewusstwerdungs- und Erkenntnisweg zu verstehen, der den Menschen zu größerer Klarheit und Ehrlichkeit in seinem Leben führen kann.

Wenn Sie einen Ausbildungzyklus in Ihrer Nähe organisieren möchten, dann können Sie sich gerne an mich wenden - Telefon 06345-919478

Sie können die Infos auch hier direkt herunterladen oder als Pdf-Datei anfordern.

Audio-Vortrag von Randolf M. Schäfer
Co´Med-Congress "Bewusstseinsbildung und Astrosophie"

Aufzeichnung vom Co´Med-Congress - internationaler Congress für Complementär-Medizin - "Medizin und Bewusstsein" 2004, in Bad Homburg.

Als Audio-Datei hier herunterladen oder direkt über die Webseite anhören.